header.jpg

Faszination Forschung oder Was machen die da eigentlich?

Auf diesen Seiten möchten wir einem interessierten Publikum die Forschungswelt des Paul Scherrer Instituts allgemein verständlich vorstellen. Erfahren Sie mehr über die Forschungsfragen, an denen wir arbeiten, und die einzigartigen Grossforschungsanlagen, mit deren Hilfe wir danach streben, Antworten zu finden.

11. März 2019

teaser picture

Hüllrohre und ihre Eigenschaften

Energie und Umwelt Forschung mit Neutronen KKW Sicherheit

Im Forschungsbereich für Nukleare Energie und Sicherheit am PSI beschäftigt sich Johannes Bertsch mit den sogenannten Hüllrohren, die in Kernkraftwerken zum Einsatz kommen.

28. Februar 2019

teaser picture

Kinder sind ihre Leidenschaft

Medienmitteilungen Medizin Mensch und Gesundheit Protonentherapie

Am PSI baute Beate Timmermann ein Programm zur Protonentherapie von krebskranken Kindern auf und zog zugleich ihren Sohn gross. Heute leitet sie die Klinik für Partikeltherapie am Westdeutschen Protonentherapiezentrum (WPE) in Essen und gilt als eine der versiertesten Experten auf dem Gebiet.

15. Februar 2019

teaser picture

Elektronen zuschauen und Bits anknipsen

Energie und Umwelt Forschung mit Neutronen Forschung mit Synchrotronlicht Materialforschung Materie und Material Mikro- und Nanotechnologie Industriezusammenarbeit

Kleiner, schneller und vor allem energieeffizienter soll die Elektronik werden. Auch in mehreren Forschungsgruppen am PSI sind diese Themen präsent. Von schrittweisen Verbesserungen bis zum kompletten Umdenken – wer tüftelt derzeit woran?

1. Februar 2019

teaser picture

Virtuelle Linse verbessert Röntgenmikroskopie

Medienmitteilungen Materie und Material Forschung mit Synchrotronlicht

Eine von PSI-Forschenden neu entwickelte Methode macht Röntgenbilder von Materialien noch besser. Die Forschenden bewegten dafür eine optische Linse und nahmen dabei Einzelbilder auf. Mit Hilfe von Computeralgorithmen errechneten sie daraus ein Gesamtbild.

30. Januar 2019

teaser picture

Jetzt ist es Zeit für etwas Neues

Materie und Material Forschung mit Myonen Forschung mit Neutronen Forschung mit Synchrotronlicht Materialforschung SwissFEL

Macht man elektronische Bauteile kleiner, werden sie leider heisser. Auch ist bald die Grenze der technisch machbaren Verkleinerung erreicht. Am PSI arbeiten Gabriel Aeppli und Christian Rüegg an grundlegend neuen, physikalischen Lösungen für bessere Rechner und Datenspeicher.

14. Januar 2019

teaser picture

Vermessung von fünf Weltraum-Blitzen

Medienmitteilungen Materie und Material

Ein am PSI entwickelter Detektor namens POLAR hat von einer Weltraumstation aus Daten sogenannter Gammablitze gesammelt. Dies hilft nun, diese extrem energiereichen Lichtblitze besser zu verstehen.

19. Dezember 2018

teaser picture

Neue Energiewege mit Wasserstoff

Energie und Umwelt Erneuerbare Energien ESI-Plattform

An der ESI-Plattform am Paul Scherrer Institut PSI suchen Forschende nach Lösungen für die Energiezukunft der Schweiz und verbessern den Wirkungsgrad moderner erneuerbarer Energieformen. Mit einer Minigasturbine haben sie jetzt einen weiteren Energiekreislauf geschlossen.

6. Dezember 2018

teaser picture

EU bewilligt 14 Millionen für Schweizer Forschende

Medienmitteilungen Materialforschung Materie und Material Forschung mit Neutronen Grossforschungsanlagen

Ein Team mit drei Forschenden aus dem ETH-Bereich wurde mit einem prestigeträchtigen EU-Förderpreis ausgezeichnet. Heute erhielten sie den von der EU unterzeichneten Vertrag zur Bestätigung der ausserordentlich hohen Finanzierung in Höhe von 14 Millionen Euro. Damit werden sie Quanteneffekte untersuchen, die das Rückgrat der Elektronik der Zukunft bilden könnten.

14. November 2018

teaser picture

Mit 200 Stundenkilometern unterwegs

Forschung mit Synchrotronlicht Industriezusammenarbeit

Fabia Gozzo ist keine Frau für die Komfortzone. Erst machte sie eine Strahllinie an der Synchrotron Lichtquelle Schweiz SLS des Paul Scherrer Instituts PSI zu einer weltweit führenden Anlage. Heute stellt sie ihr Wissen mit ihrem Spin-off der Industrie zur Verfügung.

26. Oktober 2018

teaser picture

Unmögliches möglich machen

Medienmitteilungen Materialforschung Materie und Material Forschung mit Neutronen

Vom Einsatz multiferroischer Materialien verspricht man sich energiesparsamere Computer, weil für die magnetische Datenspeicherung ein elektrisches Feld ausreichen würde. Forschende am PSI haben ein solches Material jetzt für die Betriebstemperaturen von Computern tauglich gemacht.

17. Oktober 2018

teaser picture

Warum die Kleine Eiszeit Mitte des 19. Jahrhunderts endete

Medienmitteilungen Energie und Umwelt Umwelt

In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts führte eine Serie grosser Vulkanausbrüche in den Tropen zu einer vorübergehenden globalen Abkühlung des Erdklimas. Dass in der Endphase dieser sogenannten Kleinen Eiszeit die Alpengletscher wuchsen und anschliessend wieder zurückgingen, war ein natürlicher Prozess. Dies haben nun PSI-Forschende anhand von Eisbohrkernen nachgewiesen.

15. Oktober 2018

teaser picture

30 Jahre Paul Scherrer Institut PSI

Verschiedenes

Festakt mit geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft

Heute fand am Paul Scherrer Institut PSI der Festakt 30 Jahre PSI statt. Das PSI zeigte seinen Gästen auf, was es in den vergangenen drei Jahrzehnten an Ergebnissen hervorgebracht hat, von denen alle in der Schweiz profitieren können.

11. Oktober 2018

teaser picture

Lizenzvertrag mit Schweizer Pharmafirma zur Weiterentwicklung eines Krebsmedikaments

Medizin Mensch und Gesundheit Radiopharmazie Industriezusammenarbeit

Ein am Paul Scherrer Institut PSI entwickelter radioaktiver Wirkstoff gegen eine besonders bösartige Form von Schilddrüsenkrebs hat das Potenzial für einen Medikamenten-Blockbuster. Durch seine Struktur kann er womöglich auch an Zellen anderer Tumore andocken und diese mit seiner Strahlung zerstören. Das Lausanner Biopharma-Unternehmen Debiopharm will den PSI-Wirkstoff bis zur Zulassung als Arzneimittel weiterentwickeln. Dafür haben Debiopharm und das PSI jetzt die vertragliche Grundlage geschaffen.

10. Oktober 2018

teaser picture

Röntgenlaser SwissFEL macht Proteinstrukturen sichtbar

Medienmitteilungen Biologie Mensch und Gesundheit SwissFEL

Für die Entwicklung neuer medizinischer Wirkstoffe ist auch die genaue Kenntnis von Proteinen entscheidend. In einem Pilotexperiment haben Forschende jetzt erstmals den Freie-Elektronen-Röntgenlaser SwissFEL des PSI zur Untersuchung von Proteinkristallen genutzt.

27. September 2018

teaser picture

Vom Forscher zum Unternehmer

Industriezusammenarbeit

Auf zu neuen Ufern: Am Paul Scherrer Institut PSI wagen couragierte Forschende die Fahrt ins Unbekannte. Sie verlassen den sicheren Hafen, um erfolgreiche Unternehmer zu werden. Die Reise fort vom PSI hin zum eigenen Spin-off braucht Mut. Damit sie nicht zu stürmisch wird, unterstützt das PSI seine Geschäftsgründer bei der Navigation durch schwierige Gewässer und bleibt ihnen auch nach Jahren verbunden.
Ältere Meldungen finden Sie in der Übersicht 2019

Angebote für Medienschaffende

Haben Sie als Journalistin oder Journalist allgemeine Fragen zum PSI? Suchen Sie Bilder für ein Forschungsthema? Das PSI verfügt über ein umfangreiches Bildarchiv, aus dem wir Ihnen auf Anfrage geeignetes Material zuschicken. Gerne helfen wir Ihnen auch bei der Suche nach Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die als neutrale Experten zu Ihren Fachfragen Stellung nehmen. Bitte wenden Sie sich an die Anprechpartnerin für Medienschaffende:

Angebote für die Öffentlichkeit

Wenn Sie nach dem Besuch unserer Internetseiten erst recht wissen möchten, wie unser Arbeitsalltag aussieht – kommen Sie uns doch besuchen. Im Besucherzentrum psi forum begrüssen wir Erwachsene und Jugendliche, als Einzelpersonen oder als Gruppe. Gruppen ab 12 Personen offerieren wir eine kostenlose Führung durch unsere Grossforschungsanlagen. Homepage Besucherzentrum psi forum

Für Schüler haben wir das Schülerlabor iLab gegründet. Schulklassen können kostenfrei für einen Tag zu uns kommen, Experimente im Labor durchführen und anschliessend an den Grossforschungsanlagen erfahren, wie das erlernte wissenschaftliche Prinzip im Forschungsalltag angewendet wird. Homepage Schülerlabor iLab