Technologietransfer News

Datum
19. April 2022
Die Gebäude des Park Innovaare werden 2024 bezugsbereit sein.

Park Innovaare: Bau schreitet voran

Nachdem im Herbst 2021 das Richtfest des Park Innovaare als wichtiger Meilenstein stattfinden konnte, schreitet der Bau weiterhin planmässig voran. Ab 2024 werden Unternehmen und Forschende unter einem Dach zusammenarbeiten.

Rund zweieinhalb Jahre sind nun vergangen, seit 2019 der Spatenstich des Park Innovaare gefeiert werden durfte. Seither hat das Projekt wie geplant Form angenommen und liegt, trotz diverser Herausforderungen wie Pandemie oder Rohstoffknappheit, gut im Zeitplan. Inzwischen sind die Gebäude vom Gerüst befreit und der Fokus der weiteren Bauarbeiten liegt auf dem Innenausbau. Mit über 35'000 m2 Fläche bietet der Park Innovaare sowohl Labors, Reinräume und Werkstätten, sowie auch Büros, Co-Working-Spaces und Meetingräume – ein vielseitiges Angebot für die unterschiedlichsten Bedürfnisse. Zudem wird es auch Begegnungsräume geben, um den Austausch zwischen Forschung und Industrie zu fördern, sowie ein Restaurant.

Erste Mieter, darunter das PSI als Hauptmieter, werden voraussichtlich Anfang 2024 einziehen können. Bereits rund 70% der Fläche sind vermietet; die weitere Kundenakquise läuft derzeit, sodass das Ökosystem Park Innovaare in den nächsten Monaten weiter ausgebaut werden kann und weitere Unternehmen durch eine Ansiedlung vor Ort vom direkten Zugang und Austausch mit dem PSI profitieren können.

Weiterlesen
4. April 2022
Anlass am PSI am 28.04.: "Advanced Manufacturing"

Industrie-Anlass: ANAXAM - Innovation und Wettbewerbsvorteil durch Advanced Manufacturing

Das Technologietransferzentrum ANAXAM bietet der Industrie Zugang zu fortschrittlichen Analytikmethoden mit Neutronen- und Synchrotronstrahlung (Röntgenstrahlung) des Paul Scherrer Insituts (PSI).

In verschiedensten Anwendungsfeldern unterstützt ANAXAM die Industrie und KMU darin, sämtliche Materialien, Produkte und Prozesse zu verbessern und somit ihre Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft zu stärken.

Der Anlass wird gemeinsam mit KMU Swiss organisiert und durchgeführt.

Registrieren Sie sich für den Anlass und erfahren Sie, wie auch Ihr Unternehmen durch die Zusammenarbeit mit ANAXAM profitieren kann:

Wann:  28.April 2022, ab 16:00 Uhr

Wo:  PSI West, Auditorium

 

Weiterlesen
16. März 2022
Mikrostruktur aus dem 3-D-Drucker: die refraktive Struktur ergibt gemeinsam mit einem diffraktiven Teil eine achromatische Röntgenlinse und erinnert in aufgestellter Form an eine winzige Rakete.

Neuartige Röntgenlinse mit kommerzieller Anwendung in Aussicht

Forschende am PSI haben erstmals eine sogenannte achromatische Linse für Röntgenlicht entwickelt, welche den Blick in die Nanowelt erleichtert. Damit lassen sich die Röntgenstrahlen auch dann gut auf einen einzigen Punkt fokussieren, wenn sie eine gewisse Bandbreite an Wellenlängen haben. Schon bald soll die neu entwickelte Linse auch in der Industrie zur Anwendung kommen.

Weiterlesen
25. Februar 2022
Die beiden diesjährigen Fellows (v.l.n.r.): Sebastian Gliga und Lars Gerchow

PSI Founder Fellowship geht in die nächste Runde!

Was vor einigen Jahren als Idee begann, hat sich am PSI längst als wertvolles Förderinstrument für talentierte Forschende oder Ingenieure etabliert: das PSI Founder Fellowship (kurz: PSIFF). Es richtet sich an Forschende mit Unternehmergeist und wird von der UBS unterstützt.

In diesem Jahr starten gleich zwei Fellows vom PSI mit dem Programm: Dr. Sebastian Gliga aus dem Forschungsbereich «Photon Science Division» und Dr. Lars Gerchow aus dem Forschungsbereich «Neutronen und Myonen» konnten die PSIFF-Jury mit ihren Geschäftsideen überzeugen. Wir gratulieren den beiden angehenden Jungunternehmern ganz herzlich und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Weiterlesen
15. Februar 2022
Das diesjährige KMU Swiss Symposium findet am 17.März in Baden statt.

PSI am diesjährigen KMU Swiss Symposium!

Am 17. März findet das diesjährige KMU Swiss Symposium in Baden statt – wir freuen uns, dass wir dieses Jahr wieder physisch vor Ort dabei sind!

Das KMU Swiss Symposium bietet eine Plattform für Austausch und Inspiration – dies wird ermöglicht durch spannende Referate, diverse Messestände mit innovativen Projekten und Networking.

Auch die Bundesrätin Viola Amherd wird am 17. März in Baden zu Gast sein und wird die Eröffnungsrede halten, gefolgt von weiteren hochkarätigen Referenten, unter anderem Nina Suma, die Geschäftsführerin des Badener Thermalbades «Fortyseven», Neurowissenschaftlerin Claudia Thali, Thomas Boyer, CEO der Groupe Mutuel sowie Guido Konrad, Geschäftsführer Varian Medical Imaging Labs.

Das PSI ist mit dabei – besuchen Sie uns an unserem gemeinsamen Stand mit dem Hightech Zentrum Aargau und erfahren Sie mehr darüber, wie wir Industrie und KMU bei Ihren technischen Herausforderungen und Innovationsprozessen unterstützen können.

Weiterlesen
26. Januar 2022
Die Test-Plättchen, mit deren Hilfe schnell und zuverlässig Antikörper gegen verschiedene Erreger im Blut von Probanden erkannt werden können, ähneln Objektträgern für herkömmliche Mikroskope und sind unkompliziert einsetzbar. (Foto: Paul Scherrer Institut/Mahir Dzambegovic)

Covid-19: Neuer Covid-Schnelltest

Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI und der Universität Basel haben einen Covid-19-Schnelltest entwickelt. Sein neuartiges Funktionsprinzip verspricht zuverlässige und quantifizierbare Aussagen über die Covid-19-Erkrankung eines Patienten und deren Verlauf – sowie Aussagen zu möglichen anderen Erkrankungen und Covid-Varianten.

Der neue vom PSI entwickelte Test, der anders als Antigen-Tests nicht direkt Bestandteile des Virus nachweist, sondern die Antikörper, die das Immunsystem als Reaktion auf die Infektion produziert, verspricht nun erheblich mehr Aussagekraft. Er ist genauso günstig, schnell und einfach zu handhaben, zudem lassen sich mit ihm verschiedene Erreger gleichzeitig identifizieren – etwa die der Grippe.

Bis er zum Einsatz kommen kann, muss er allerdings noch weiter getestet und optimiert werden.

Weiterlesen
10. Januar 2022
Tianlun Yu (links) und Vladimir Strocov an der ADRESS-Strahllinie der Synchrotron Lichtquelle Schweiz SLS, an der sie die Schichtstruktur aus dem Halbleiter Galliumnitrid und dem Supraleiter Niobnitrid vermessen haben. (Foto: Paul Scherrer Institut/Mahir Dzambegovic)

Forschung für die Halbleiterelektronik

Forschende des PSI haben zusammen mit Forschenden der der Universität Cornell im US-Bundesstaat New York haben ein Verbundmaterial identifiziert, das Quantenbauelemente in die Halbleitertechnologie integrieren und damit elektronische Bauteile deutlich leistungsstärker machen könnte. Zu den derzeit wichtigsten Herausforderungen in der Halbleiterelektronik gehören Verbesserungen, die die Bandbreite der Datenübertragung, die Energieeffizienz und die Informationssicherheit erhöhen würden. Die Einbeziehung von Quanteneffekten könnte für einen neuen Durchbruch sorgen und richtungsweisend für die Halbleiterindustrie sein.

Weiterlesen
22. Dezember 2021
Martin Béhé (links), Leiter der Gruppe Pharmakologie des Zentrums für radiopharmazeutische Wissenschaften, freut sich mit Michal Grzmil über die positiven Studienergebnisse. (Foto: Paul Scherrer Institut)

Effektiv kombinierte Tumortherapie

Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI haben verschiedene Verfahren zur Bekämpfung bestimmter Krebsarten auf ihre Effektivität überprüft. Die Kombination aus zwei Präparaten zeigte dabei eine deutlich bessere Wirkung als die Behandlung mit nur einem der beiden Wirkstoffe. Vor allem für die Behandulng von modulären Schilddrüsenkarzinome ist dies von Bedeutung. Wenn sich die bisherigen Ergebnisse in zukünftigen Studien bestätigen, könnte diese Therapie in einigen Jahren der Allgemeinheit zur Verfügung stehen.

Weiterlesen
24. November 2021
Technologien für die Industrie nutzbar machen.

Info- & Networkingveranstaltung: "Technologien für die Industrie nutzbar machen"

ANAXAM und Swiss m4m Center – Die beiden Advanced Manufacturing Technology Transfer Center blicken auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück und geben einen Einblick in ihre Aktivitäten.

Wann: Freitag, 03. Dezember 2021, ab 16:00 Uhr

Wo: kultur & kongresshaus aarau

Registrieren Sie sich für den Anlass und erfahren Sie, wie Sie die Kompetenzen und Technologien von ANAXAM und Swiss m4m Center für Ihr Unternehmen einsetzen und dadurch die Innovationskraft steigern können! 

Programm und Online-Anmeldung: https://hightechzentrum.ch/event/info-und-networkinganlass-der-advanced-manufacturing-centers-anaxam-und-swissm4m

Weiterlesen