Ingenieur*in für Fortluftüberwachung

80 - 100 %

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit im Projekt zur Erneuerung der Emissionsanlagen am PSI
  • Planung, Ausarbeitung und Mithilfe bei der Beschaffung neuer Messapparaturen zur Bilanzierung und Überwachung der radioaktiven Abgaben des Instituts an die Umwelt
  • Kalibrierung von Messapparaturen sowie Organisation und Durchführung der Qualitätssicherung an Emissionsanlagen am PSI
  • Erarbeitung von technischen Pflichtenheften, Prüfanweisungen und Betriebsvorschriften für Emissionsanlagen
  • Erstellung von Dokumenten im Rahmen von Genehmigungs- und Freigabeverfahren sowie Unterstützung in Fachgesprächen mit den zuständigen Aufsichtsbehörden
  • Instruktionen und Schulungen interner Fachgruppen

Ihr Profil

  • Fachhochschul- oder Hochschulabschluss in technischer oder naturwissenschaftlicher Fachrichtung
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Verhandlungssicher
  • Mehrjährige funktionsspezifische Praxiserfahrung von Vorteil
  • Ausbildung im Strahlenschutz als Sachverständiger wünschenswert

Wir bieten

Unser Institut basiert auf einer interdisziplinären, innovativen und dynamischen Zusammenarbeit. Neben einer systematischen Einarbeitung profitieren Sie von individuellen Entwicklungsmöglichkeiten und unserer ausgeprägten Weiterbildungskultur. Bei Anliegen zur optimalen Vereinbarung von Beruf und Familie oder persönlicher Interessen unterstützen wir Sie mit modernen Anstellungsbedingungen und Einrichtungen vor Ort.

Für fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an Christine Harm, Tel. +41 56 310 33 58.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis 15. August 2022 für die Stelle als Ingenieur*in für Fortluftüberwachung mit der Kennziffer 9621-00.

Paul Scherrer Institut, Personalmanagement, Sabine Mier, 5232 Villigen PSI, Schweiz