Öffentliche Führungen

Zu bestimmten Terminen können auch Einzelpersonen oder Kleingruppen ein Forschungsthema vor Ort besichtigen.

Auch dieses Angebot ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der rechten Seite.

Nächste Führung:
Spitzenforschung im Untergrund: der Freie-Elektronen-Röntgenlaser SwissFEL
Datum: Donnerstag, 6. September 2018, 17:00‒19:30 Uhr.
Sprache: Deutsch.
Für die Führung ist ein Mindestalter von 16 Jahren vorgegeben.

Anmeldung: erforderlich

Spitzenforschung im Untergrund:

der Freie-Elektronen-Röntgenlaser SwissFEL

Niemand würde vermuten, dass sich unter der sanften Hügellandschaft im Würenlinger Wald 740 Meter Spitzentechnologie verbergen. Doch genau dort wird an Lösungen für unsere grossen gesellschaftlichen Herausforderungen geforscht. Die neuste Grossforschungsanlage des Paul Scherrer Instituts ist eine von fünf Freien-Elektronen-Röntgenlasern weltweit. Der SwissFEL erzeugt sehr kurze Pulse von Röntgenlicht mit Lasereigenschaften. Mit ihnen gewinnen Forschende Einblicke, wie sie mit bisher verfügbaren Methoden nicht möglich waren: Sie können extrem schnelle Vorgänge wie die Entstehung neuer Moleküle beobachten, bei chemischen Reaktionen zusehen, die detaillierte Struktur lebenswichtiger Proteine bestimmen oder den genauen Aufbau von Materialien klären.

Anfang 2019 startet am Freie-Elektronen-Röntgenlaser SwissFEL der reguläre Nutzerbetrieb. Doch bereits am 6. September 2018 haben Sie die Gelegenheit, diese beeindruckende Grossforschungsanlage selber unter die Lupe zu nehmen. Kommen Sie mit unter die Oberfläche und begleiten Sie unseren Experten in das Herzstück der Anlage: dorthin, wo das Röntgenlicht entsteht. Wir empfehlen gutes Schuhwerk.