5. octobre 2007

Wichtige Protein-Struktur aufgeklärt

Communiqués de presse Biologie Recherche avec la lumière synchrotron

CAP-Gly-Domänen kontrollieren fundamentale Zellabläufe

Forschenden des Paul Scherrer Instituts (PSI) gelang es, Grundlagen der Funktionsweise von CAP-Gly-Domänen auf molekularer Ebene zu klären. Bei diesen Arbeiten in Kooperation mit Gruppen der Universitäten Rotterdam und Zürich wurde ein multidisziplinärer Ansatz verwendet unter Zuhilfenahme von biochemischen, zellbiologischen und biophysikalischen Methoden - u.a. der Röntgenstrukturanalyse an der Synchrotron Lichtquelle Schweiz (SLS) des PSI. Die erzielten Resultate werfen beispielsweise Licht auf die Ursachen zweier menschlicher Erbkrankheiten, zum einen das Hypoparathyroidismus-Retardation-Dismorphysmus-Syndrom sowie die spinale Muskelatrophie. Die Forschungsergebnisse wurden kürzlich in der angesehen Zeitschrift Nature Structural and Molecular Biology veröffentlicht (Band 14, Nr. 10, Seiten 959 - 967).

Viele biologische Prozesse in der Zelle werden durch Wechselwirkungen zwischen Proteinen kontrolliert. Diese sind oftmals aus einzelnen Bausteinen modulartig zusammengesetzt. Ein solches Modul ist die sogenannte CAP-Gly-Domäne, deren Existenz bereits seit 1993 bekannt ist. Obwohl schon seit langem vermutet wurde, dass CAP-Gly-Domänen eine wichtige Rolle bei fundamentalen Zellabläufen wie der Zellteilung und Zellmigration sowie dem intrazellulären Transport von Organellen und Vesikeln spielen, blieb ihre Funktionsweise bis heute weitestgehend ungeklärt.

NSMB Article Structure-function relationship of CAP-Gly domains (Download PDF)
Bildmaterial

Mit Klick auf das Download-Icon können Sie die hoch aufgelöste Version herunterladen.