EBDP Highligths

Berufsmeisterschaften

„Die grosse Herausforderung des Lebens liegt darin, die Grenzen in dir selbst zu überwinden und so weit zu gehen, wie du dir niemals hättest träumen lassen.“ (Paul Gaugin)

Die Berufsmeisterschaften, welche von Swissmem organisiert werden, finden alle 2 Jahre statt. Gibt es mehr als 12 Kandidaten die von ihren Firmen oder Berufsschulen angemeldet werden, findet eine Vorausscheidung statt. Die 12 Besten aus der Vorausscheidung kämpfen an den mehrtägigen Berufsmeisterschaften um den Titel „Schweizermeister Elektroniker/in EFZ“. Bei den Elektronikern ist es nicht so, dass sich der Schweizermeister automatisch für die Weltmeisterschaften qualifiziert. In einer Endausscheidung werden die Karten unter den 3 Medaillengewinnern neu gemischt, um den definitiven Schweizer Vertreter für die im kommenden Jahr stattfindenden Weltmeisterschaften zu bestimmen. Der ausgewählte Kandidat wird dann zusätzlich vom "internationalen Experten" und von swiss skills während fast einem Jahr gezielt weiter gefördert.

Top

2006: Schweizermeisterschaft in Genf

Gleich bei der ersten Teilnahme an den 3-tägigen Schweizer- Berufsmeisterschaften der Elektroniker im Palexpo-Kongresszentrum in Genf erreichte unser Lernender Christian den 3. Platz und gewann die Bronzemedaille. Als einer der 3 Medaillengewinner hatte er die Möglichkeit sich an der Endausscheidung in Basel für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. An diesem zusätzlichen Wettkampftag setzte sich allerdings der Goldmedaillengewinner durch und sicherte sich das Ticket nach Shizuoka in Japan.
Top

2008: Schweizermeisterschaft in St. Gallen

In jenem Jahr meldeten wir die Lernenden Severin und Florian für die Schweizer-Berufsmeisterschaften an. Es gelang jedoch nur Florian, sich an der Vorausscheidung für die effektive Schweizer-Berufsmeisterschaft zu qualifizieren. Florian schaffte es in St. Gallen leider nicht auf das Podest. Auf eine Rangierung der Plätze 4 bis 12 wird jeweils verzichtet.

Top

2010: Vorausscheidungen in Bern

In diesem Jahr kam David nicht über die Vorausscheidung hinaus. Die Zahl der Anmeldungen ist gegenüber den vorangegangenen Jahren erneut gestiegen. Die Vorausscheidung in Bern selber dauerte nur 3 Stunden. Es gab aber im Vorfeld einige Hausaufgaben zu lösen.

Top

2012: Schweizermeisterschaft in Bellinzona

An den Vorausscheidungen in Bern erschienen diesmal 39 Kandidaten. Beide PSI-Lernenden, Manuel und Silvan, qualifizierten sich für die Schweizer-Berufsmeisterschaften in Bellinzona. Silvan krönte seine gute Leistung mit der Goldmedaille.
Top

2013: Endausscheidung in Basel

In der Endausscheidung konnte Silvan die Experten endgültig von sich überzeugen. Er wurde als Kandidat auserkoren, welcher an der World Skills in Leipzig, um Medaillen für die Schweiz kämpfen durfte.

2013: Weltmeisterschaft in Leipzig

An den World Skills in Leipzig konnten wir mit Silvan unseren bisher grössten Erfolg feiern. Punktegleich mit dem Kandidaten aus Taipeh gewann er die Goldmedaille und wurde Weltmeister im Beruf Elektronik. Während 3 Wettkampftagen mass er sich mit anderen 16 Kandidaten aus verschiedenen Ländern in den folgenden Disziplinen: Leiterplattenbestückung, Montagetechnik, Leiterplattendesign, Messtechnik, Fehlersuche und Programmierung.
Top

2014: Swiss Skills in Bern

2014 fanden zum ersten Mal die zentralen Schweizer Berufsmeisterschaften statt.

swiss skills Bern 2014 war ein Grossereignis bei dem über 4 Tage 1000 Wettkämpfer in 70 verschiedenen Berufen im Einsatz standen. Von unseren 3 angemeldeten Lernenden Olivier, Jan und Nico konnte sich Nico für diesen Anlass qualifizieren. Es reichte ihm nicht auf das Podest und so durfte ein Elektroniker aus einem anderen Lehrbetrieb die Reise nach Sao Paulo antreten.

Top