Das Paul Scherrer Institut PSI befindet sich aufgrund der Corona-Pandemie im eingeschränkten Betrieb

In seiner Medienkonferenz vom 16. März 2020 hat der Bundesrat den Wechsel von der besonderen Lage in die ausserordentliche Lage kommuniziert. Auch am Paul Scherrer Institut PSI werden alle von Bund und Kanton beschlossenen Massnahmen zum Schutz von Mitarbeitenden und externen Dienstleistern umgesetzt. Deshalb befindet sich das PSI aktuell in einem eingeschränkten Betrieb und alle Mitarbeitenden, für die das möglich ist, arbeiten von zu Hause aus. Das PSI unterhält einen Pandemiestab, der sich täglich mehrmals trifft, um die aktuelle Lage zu beurteilen. Darauf basierend ergreift er Massnahmen zum Schutz von Mitarbeitenden sowie externen Dienstleistern und stellt den ordnungsgemässen eingeschränkten Betrieb sicher.

Für die Öffentlichkeit geschlossen

Das Besucherzentrum und das Schülerlabor bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Das Personalrestaurant Oase ist nur noch für Mitarbeitende geöffnet.

Krebstherapie mit Protonen

Die Behandlung von Krebspatienten mit der Protonentherapie des PSI geht weiter.

Forschung läuft eingeschränkt weiter

An der Synchrotron Lichtquelle Schweiz SLS des PSI wird weiterhin geforscht. Externe Nutzer können ihre Proben zum Teil über Fernsteuerung messen. Das PSI ist Mitglied in der am 19. März ins Leben gerufenen Task-Force Covid-19 des ETH-Bereichs. Mit dieser Initiative möchte der ETH-Bereich Vorbild im Umgang mit der Pandemie-Situation sein. Das PSI hat in diesem Sinne zwei Aufrufe an die Gemeinschaft der Forschenden lanciert. Zum einen bietet sich das Paul Scherrer Institut für die Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen und der Industrie an, um Behandlungen und Diagnostika zu entwickeln, mit denen Covid-19 besser bekämpft werden kann und die Gesellschaft für mögliche zukünftige Ausbrüche besser gewappnet ist. Zum anderen hat das PSI eine Ausschreibung zur Einreichung von Anträgen lanciert: Wer Messungen zur Erforschung des Coronavirus an den Grossforschungsanlagen durchführen möchte, soll ein Projekt einreichen.