Medienmitteilungen 2009

10. Dezember 2009

MM20091210 Smogkammer dez09 002 tn.jpg

Rätsel geknackt: Wie Feinstaub erst in der Luft entsteht

Medienmitteilungen Umwelt Energie und Umwelt

Forschende des Paul Scherrer Instituts, der University of Colorado und 29 weiterer Forschungseinrichtungen aus verschiedenen Ländern haben die Zusammensetzung der organischen Anteile des Feinstaubs für verschiedene Regionen der Welt untersucht und bestimmt, aus welchen Ursprungssubstanzen er sich jeweils bildet. So konnte erstmals geklärt werden, welche Rolle einzelne Bestandteile der Abgase für die Feinstaubbildung spielen.

8. Dezember 2009

MM20091208 Rezertifizierung PSI-Areal tn.jpg

High-Tech umgeben von Natur pur

Medienmitteilungen

Am Paul Scherrer Institut ist alles im grünen Bereich

70 Prozent des Firmenareals des Paul Scherrer Instituts PSI in Villigen sind natur-nah gestaltet. Für diese Bemühungen wurde das Forschungszentrum bereits zum dritten Mal mit dem Qualitätslabel der Stiftung Natur&Wirtschaft ausgezeichnet.

30. November 2009

MM20091130 Luftbild tn.jpg

Schweizer Spitzenforschung in Europäischer Grossforschungsanlage

Medienmitteilungen SwissFEL

Heute haben die Vertreter von zehn Staaten im Hamburger Rathaus an der Vertragsunterzeichnung für den Bau des European XFEL teilgenommen. Die Schweiz ist am Aufbau der Anlage beteiligt und wird zum Gelingen des Projekts an entscheidenden Stellen mit Know-how beitragen, das am Paul Scherrer Institut entwickelt worden ist.

12. November 2009

MM2009112 Experiment Strahllinie.jpg

Aufbau von Materialien nanogenau untersuchen

Medienmitteilungen Forschung mit Synchrotronlicht Grossforschungsanlagen Materie und Material Materialforschung

Ein neues Mikroskop an der Synchrotron Lichtquelle Schweiz SLS des Paul Scherrer Instituts wird es möglich machen, den Aufbau von Materialien mit bisher unerreichter Auflösung darzustellen. Dazu werden Forschende einzelne Bereiche in einem Material betrachten, die nur wenige Nanometer (millionstel Millimeter) gross sind, und für jeden dieser Bereiche bestimmen, welche chemischen Elemente darin enthalten sind.

9. November 2009

MM20091109 Tochtertag tn.jpg

Mädchen erleben Naturwissenschaft und Technik

Medienmitteilungen

Am Nationalen Tochtertag begleiten Mädchen der 5. bis 7. Schulklasse ihre Mutter oder ihren Vater zur Arbeit. Dabei können sie sich ein Bild machen über deren Tätigkeit am Arbeitsplatz, lernen die Arbeitskolleginnen und -kollegen kennen und erhalten so einen ersten Einblick in die Erwerbswelt.

Dass die Berufe auch in einem naturwissenschaftlichen Umfeld nicht ausschliesslich mit Männern besetzt sein müssen, erfahren die Mädchen am Paul Scherrer Institut in Villigen.

7. Oktober 2009

MM061025 sls web 0009 0003 tn.jpg

Chemie-Nobelpreisträger 2009 forscht am Paul Scherrer Institut

Medienmitteilungen Forschung mit Synchrotronlicht Nutzerexperimente/Nutzerdienst Biologie

Das Paul Scherrer Institut gratuliert Professor Venkatraman Ramakrishnan zum Erhalt des diesjährigen Nobelpreises für Chemie. Ramakrishnan ist langjähriger Nutzer der Synchrotron Lichtquelle Schweiz SLS des Paul Scherrer Instituts und führt hier regelmässig Experimente zur Bestimmung der Struktur von Ribosomen durch, für die er nun den Nobelpreis erhalten hat.

24. Juli 2009

MM090723Fig2 tn.jpg

Ticket für die Reise durch die Zelle

Medienmitteilungen Biologie Mensch und Gesundheit Forschung mit Synchrotronlicht

Publikation in “Cell”. Forscher entdecken Mechanismus für wesentliche Erkennungsvorgänge in lebenden Zellen. Über ihre Ergebnisse berichten die Forscher in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift Cell.


23. Juli 2009

MM090723Steinfeld tn.jpg

Treibstoff aus Sonnenenergie

Medienmitteilungen Energie und Umwelt Erneuerbare Energien

Auszeichnung mit dem Yellot Award. Konzentrierte Sonnenenergie kann technisch nicht nur zur Erzeugung von elektrischem Strom genutzt werden, man kann mit ihrer Hilfe auch Brennstoffe wie Wasserstoff oder indirekt sogar flüssige Treibstoffe produzieren. Nun wurde einer der Pioniere auf diesem Gebiet, Professor Aldo Steinfeld vom Paul Scherrer Institut und der ETH Zürich, mit dem Yellott Award, dem Preis des amerikanischen Ingenieursverband ASME für Arbeiten zu erneuerbaren Energien ausgezeichnet


17. Juli 2009

MM090717stoehr matena print tn.jpg

Neues Verfahren ermöglicht Steuerung von elektronischen Materialeigenschaften

Medienmitteilungen Materie und Material Materialforschung Mikro- und Nanotechnologie

Forschenden ist es erstmals gelungen, dünne Schichten mit steuerbaren elektronischen Eigenschaften herzustellen. Diese Entdeckung könnte für zukünftige Anwendungen in der Sensorik und der Computertechnologie von grosser Bedeutung sein. Die Arbeiten wurden im Wissenschaftsmagazin “Science” veröffentlicht.

1. Juli 2009

MM090701Besuch Regierungsrat 010709 0326 tn.jpg

Der Aargauer Regierungsrat auf Informationsbesuch am Paul Scherrer Institut (PSI) in Villigen AG

Medienmitteilungen

Auch in neuer Zusammensetzung ein Zeichen gesetzt. Der Aargauer Regierungsrat in corpore hat sich heute am PSI, dem grössten öffentlichen Forschungsinstitut der Schweiz, aus erster Hand über dessen zukünftige Forschungsschwerpunkte informieren lassen. PSI-Direktor Joël Mesot und sein Team führten die Gäste durch die einzigartigen Grossanlagen des Instituts und stellten unter anderem auch das neue Grossprojekt des PSI, den SwissFEL, vor.


23. Juni 2009

MM090623Jahresmedienkonferenz 2009 0199 tn.jpg

Innovative Ideen und kreatives strategisches Handeln

Medienmitteilungen

Das Paul Scherrer Institut präsentiert aktuelle Themen auf seiner Jahresmedienkonferenz. Das Paul Scherrer Institut PSI ist für seine Spitzenforschung bekannt. Wie diese Spitzenposition zustande kommt und wie man sie langfristig sichern kann, erfuhren Medienvertreter bei der Jahresmedienkonferenz am 23. Juni. Aber nicht nur die eigentliche Forschung erfordert innovative Ideen: auch kreatives strategisches Handeln ist wichtig, so dass beispielsweise stets genug begabte junge Forscher den Weg ans PSI finden. Dafür sollen insbesondere Kooperationen mit Hochschulen sorgen, von denen die “gemeinsame Professur” gerade besonders aktiv vorangetrieben werde betonte Joël Mesot, der Direktor des Instituts.

4. Mai 2009

MM090504Multiprotein tn.jpg

Komplexe in den Griff bekommen

Medienmitteilungen Mensch und Gesundheit Biologie

Die meisten Vorgänge in lebenden Zellen werden von molekularen “Maschinen” aus vielen Proteinen ausgeführt. Wissenschaftler von PSI und EMBL haben ein automatisiertes Verfahren zur Herstellung von solchen Multiprotein-Komplexen für die Forschung entwickelt.

29. April 2009

PSI Vortragsreihe09-als-Smart-Objekt-1 tn.jpg

Forschung live erleben

Medienmitteilungen

Krebsbehandlung mit Protonen – präzise und effizient. Das Paul Scherrer Institut PSI lädt zu einer Vortragsreihe zu spannenden Themen aus der Welt der Wissenschaft ein. Am Mittwoch, 3. Juni 2009, wird dem Publikum von 19 bis 21 Uhr in einem spannenden und allgemein verständlichen Vortrag die Krebsbehandlung mit Protonen vorgestellt. Im Anschluss an das Referat ermöglicht das PSI eine Besichtigung der Protonentherapie. Beim Apéro besteht zudem die Möglichkeit, mit den Forschern zu diskutieren. Die Teilnahme ist kostenlos, die Platzzahl ist beschränkt. Telefonische Anmeldung unter 056 310 21 11.

23. April 2009

LOGOwestfest tn.jpg

CCEM mit Paul Scherrer Institut und Empa am WestFest

Medienmitteilungen

Für CO2-neutrale, saubere Mobilität. Mit einem grossen Fest feiert Zürich vom 24. bis 26. April 2009 die neue Autobahn-Westumfahrung. Am WestFest sind das Paul Scherrer Institut PSI und die Empa am Stand des Kompetenzzentrums für Energie und Mobilität im ETH-Bereich CCEM präsent. Wissenschaftler zeigen hier Forschungsarbeiten aus den Bereichen Abgasnachbehandlung von Dieselmotoren, Erdgas-/ Biogasantriebe mit der nachhaltigen Erzeugung von Methan sowie Brennstoffzellenantrieb mit der Kette des nachhaltig erzeugten Wasserstoffs.

23. April 2009

psi 18032009 fff 0221 tn.jpg

Rückkehr in die Berufstätigkeit

Medienmitteilungen

Eine Chance für Naturwissenschaftlerinnen und Ingenieurinnen. Jungen Wissenschaftlerinnen und Ingenieurinnen, die nach Zeiten der familiären Verpflichtung die Rückkehr in die Berufstätigkeit planen, will das Paul Scherrer Institut (PSI) den Wiedereinstieg erleichtern.


9. April 2009

MM090409 Vertragsunterzeichnung PSI-CERN tn.jpg

Im Unterschied liegt die Stärke

Medienmitteilungen

Warum CERN und PSI völlig verschieden sind und doch Herausforderungen gemeinsam angehen. Am heutigen Gründonnerstag haben das Paul Scherrer Institut PSI und die Europäische Organisation für Kernforschung CERN ihre langjährige Kooperation formalisiert. Dazu unterzeichneten sie einen Vertrag zur Zusammenarbeit.

18. März 2009

gantry1 tn.jpg

Physik und Medizin gemeinsam auf der Bühne

Medienmitteilungen

Im Kinokomplex Trafo Baden wird vom 19. bis 21. März 2009 die 13. Jahreskonferenz der Scientific Association of Swiss Radiation Oncology (SASRO) ausgerichtet. Für die Organisation der Konferenz verantwortlich ist das Paul Scherrer Institut PSI, das mit seiner Protonentherapie eines der schonendsten Verfahren zur Krebsbehandlung anbietet. An der Konferenz des wissenschaftlichen Verbandes der Schweizer Radio-Onkologen sind die beiden Hauptthemen Strahlentherapie mit hoher Präzision sowie die Strahlentherapie in der Kinder- und Jugendmedizin.

23. Februar 2009

MM Luetkens Fig3 tn.jpg

Entsteht Supraleitung doch ganz anders?

Medienmitteilungen Materie und Material Materialforschung Forschung mit Myonen

Publikation in “Nature Materials”.
Ergebnisse vom Paul Scherrer Institut stellen gängige Theorien der Hochtemperatursupraleitung in Frage.

16. Februar 2009

Neutronenmessung 01 tn.jpg

Supraleiter weisen Magneten den Weg

Medienmitteilungen Materie und Material Materialforschung Forschung mit Neutronen

Publikation in “Nature Materials”. Forscher der Universität Freiburg und des Paul Scherrer Instituts PSI entdecken neue Form der Koexistenz zwischen Supraleitung und Magnetismus. Ferromagnetismus und Supraleitung vertragen sich eigentlich nicht. Über diese neue Variante im Wettstreit zwischen der Supraleitung und dem Ferromagnetismus berichten sie ab Montag, 16. Februar 2009 in der Online-Ausgabe des Wissenschafts-Journals Nature Materials.

8. Januar 2009

guessing tn.jpg

In Zukunft kommt das Brennholz aus der Gasleitung

Medienmitteilungen Energie und Umwelt Erneuerbare Energien

Forschende des Paul Scherrer Instituts (PSI) haben mit Kollegen der TU Wien ein Verfahren entwickelt, mit dem man Erdgas aus Holz erzeugen kann. An einer Testanlage wurde das Verfahren im technischen Massstab erfolgreich erprobt. Für Ihre Arbeit erhalten die PSI-Forschenden am 8. Januar die Auszeichnung Watt d'Or.



↑ Top

Mediacorner

Informationen und Ansprechpartner für Medienschaffende

psi forum

Das Besucherzentrum des Paul Scherrer Instituts

Schülerlabor iLab

Erlebnis Wissenschaft - Abenteuer Forschung

Folgen Sie dem PSI